Das Schaudepot

Menü

Kleine Wunder der Prärie von Bureau Baubotanik

Bureau Baubotanik, Fugenvegetation vor einem Kreidekreis
Foto: Bureau Baubotanik, Fugenwegetation vor einem Kreidekreis

Der Breitwegerich (Plantago major) wirkt auf den ersten Blick eher unscheinbar. Er wächst an Straßen, Plätzen und Wegen und findet selbst in kleinsten Pflasterfugen oder Rissen im Asphalt Halt für seine Wurzeln. Die Fugen nehmen Regenwasser auf und Einspülungen von Nährstoffen wie Stickstoff – durch Abgase – düngen das Wachstum seiner Blätter. 

Viele kennen seine prägnante Erscheinung. Der Breitwegerich steht stellvertretend für alle anderen Protagonist:innen sogenannter Trittpflanzengesellschaften, die unser urbanes Alltagsleben prägen. Zahlreiche dieser Pflanzen gedeihen jenseits unserer Aufmerksamkeitsschwelle – unbemerkt.

,Kleine Wunder der Prärie‘ ist ein kurzer baubotanischer Spaziergang zur Sammlung kleiner und mittelgroßer Entdeckungen. Das Wunder entfaltet sich in dem Moment, in dem – mit etwas Hilfestellung – Trittpflanzen Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Im Schaudepot erwartet Sie: ein Performance-Kit, bestehend aus Tasche, Sprühkreide, Schablonen, Handschuhen und Gebrauchsanweisung, wie Sie unscheinbaren Trittpflanzen an Bordsteinen und Hauswänden zu einem ganz besonderen Auftritt verhelfen können.

Für 1 bis 3 Personen

Dauer: variabel 

Besondere Vorkenntnisse sind nicht notwendig (Kinder unter 10 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen). 

Credits

Von Bureau Baubotanik (Hannes Schwertfeger und Oliver Storz)

Die Adaption von ,Kleine Wunder der Prärie‘ für ,Das Schaudepot‘ wurde gefördert durch die dreijährige Konzeptionsförderung vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, durch das Impulsprogramm Kunst trotz Abstand des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und durch das Kulturamt der Stadt Stuttgart.

Weiteres

Bureau Baubotanik sind Hannes Schwertfeger und Oliver Storz. Ihr Design ist organisch. Jedes baubotanisch konzipierte und umgesetzte Projekt ist das Ergebnis eines fortlaufenden Prozesses, der ökologische, soziale, kulturelle, technische und politische Anforderungen miteinander verbindet. Baubotanik schärft das Bewusstsein der Gesellschaft für den Wert, die Funktionalität und die Kulturtechnik grüner Infrastrukturen in Städten und Ballungsgebieten. Baubotanisch gedachte und gebaute Strukturen erhöhen nicht nur die Lebensqualität und verbessern Ökosysteme, sondern sind stark in ihren sozialen Kontext eingebettet und gehen Abhängigkeiten mit ihm ein. Die Arbeit des Bureau Baubotanik fokussiert sich auf die Konzeption von grünen Infrastrukturen als performative Vorstellungsräume.

www.bureau-baubotanik.de

Anleitung: Kleine Wunder der Prärie von Bureau Baubotanik