Das Schaudepot

Navigation

Kleine Wunder der Prärie von Bureau Baubotanik

Bureau Baubotanik, Fugenwegetation vor einem Kreidekreis
Foto: Bureau Baubotanik

Die Pflanze Breitwegerich sieht eher unauffällig ist.
Breitwegerich wächst an Straßen und auf Plätzen.
Er findet selbst in den kleinsten Fugen zwischen den Gehweg-Platten 
Halt für seine Wurzeln.
Oder in den Rissen im Asphalt.
Regen-Wasser kommt in die Fugen und Risse.
Und verschiedene Nährstoffe düngen die Blätter.
Zum Beispiel Stickstoff von den Abgasen aus den Autos.

Viele Menschen kennen den Breitwegerich.
Er ist der Stell-Vertreter für alle anderen Pflanzen 
in der sogenannten „Tritt-Pflanzen-Gesellschaft“.
Damit sind bestimmte Pflanzen gemeint.
Diese Pflanzen wachsen dicht am Boden.
Zum Beispiel auf Straßen und Gehwegen.
Oft treten Menschen auf diese Pflanzen drauf.
Aber das können die Pflanzen gut ab.
Sie gehen dann nicht gleich kaputt.
Oft bemerken wir diese Pflanzen gar nicht.

„Kleine Wunder der Prärie“ ist ein kurzer Spaziergang.
Dabei sammeln wir kleine und auch größerer Entdeckungen.
Wir schenken den Tritt-Pflanzen Aufmerksamkeit.
Und können so ihre Wunder erleben.

Im Schaudepot
Im Schaudepot bekommen Sie ein Paket für den Spaziergang.
In dem Paket sind:

 

Für 1 Person bis 3 Personen
Dauer: unterschiedlich

Sie brauchen keine Kenntnisse vorher.
Kinder unter 10 Jahren brauchen einen Erwachsenen als Begleitung.

Credits

Diese Leute machen mit: 

  • Bureau Baubotanik (Hannes Schwertfeger und Oliver Storz)

 

Verschiedene Stellen haben „Kleine Wunder der Prärie“ gefördert:

  • Fonds Darstellende Künste e.V.´
  • Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
  • Kulturamt der Stadt Stuttgart.

Anleitung: Kleine Wunder der Prärie von Bureau Baubotanik