Das Schaudepot

Menü

Die Versammlung von Herbordt/Mohren und Gästen

,Die Versammlung‘ ist ein großes Zusammenkommen mit Gästen und Publikum. Der Zweck wird jedes Mal neu verhandelt. Es könnte zum Beispiel ein Opernhaus als Gemeingut entworfen werden, ein Versammlungsort für Kinder oder der Plan für eine weitere Menschenkette zwischen Stuttgart und Neu-Ulm. Die Planungstreffen sind öffentlich. Und selbst schon eine Performance. 

Für Erwachsene und Kinder. 
Mit lokalen und internationalen Gästen. 
Mit Tanz, Musik, Schauspiel und allem, was dazugehört. 
Als Relaxed Performance und mit Audiodeskription. 

Im Verlauf der Spielzeit 2022/23 wird es weitere Versammlungen geben. Spätestens zum Ende der Spielzeit schreiten wir dann zur Tat. Gemeinsam. Wie und wo auch immer.

Suitable for english speakers. 

,Die Versammlung‘ findet auf Deutsch und Englisch statt. Flüsterübersetzung zwischen beiden Sprachen wird angeboten.

,Die Versammlung‘ ist eine Produktion von Herbordt/Mohren (Die Institution) in Kooperation mit dem Theater Rampe

Anmeldung und Karten unter: Theater Rampe

Credits

,Die Versammlung‘ ist eine Produktion von Herbordt/Mohren (Die Institution) in Kooperation mit dem Theater Rampe, gefördert durch die Landeshauptstadt Stuttgart und den Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR im Programm #TakeHeart Prozessförderung. 

Mit: Judica Albrecht, Jorge Alencar, Carmen Kleykens Vidal, Neto Machado, Tina Pantisano, Steven Solbrig, Emilija Tolj, Armin Wieser 

Konzept, künstlerische Leitung: Melanie Mohren und Bernhard Herbordt
Bühne: Leonie Mohr und Hannes Hartmann
Beratung, Audiodeskription: Matthias Nagel
Produktionsleitung: Andrea Oberfeld / ehrliche arbeit - freies kulturbüro Organisation, Koordination: Sandra Oehy, Marlis Wiedemann 

Grafische Gestaltung: Demian Bern
Flüsterübersetzung: Jule Bröcker